Grüne Fraktion - GRÜNE fordern E-Ladesäulen für das Donautal (02.04.2019)

Navigation und Service

Springe direkt zu:

GRÜNE fordern E-Ladesäulen für das Donautal (02.04.2019)

Bild Lena Christin Schwelling

© Stephanie Duong

Der Mobilitätssektor ist leider der einzige, der in den vergangenen Jahren keinen Beitrag zur CO2-Reduktion leistete, ganz  im Gegenteil, hier stiegen die Emissionen sogar. Ohne entschlossene Maßnahmen wird es sich auch nicht ändern.

Ein Teilbeitrag zur Problemlösung wird zu Recht vom Ausbau der E-Mobilität erwartet. Dieser erfordert vor allem ein dichtes Ladenetz. Ulm im Allgemeinen steht hier sehr vorbildlich dar, aber im Donautal sieht es leider anders aus. Uns erreichen Nachrichten, dass Arbeitnehmer*innen, die im Donautal tätig sind, und einen Dienstwagen gestellt bekommen, vergeblich nach einem E-Fahrzeug  gefragt haben. Der Einsatz bzw. die Anschaffung wurde abgelehnt, weil nicht genügend Ladesäulenkapazität im Donautal zur Verfügung steht.

„Es ist nicht Stadt alleine, und nicht nur die SWU gefragt, hier Abhilfe zu schaffen, die fraglichen Betriebe sollten auch ihren Beitrag leisten. Es stünde aber gerade der Wissenschaftsstadt Ulm gut zu Gesicht, in Sachen innovative Mobilität vorbildlich zu sein“, erklärt Lena Christin Schwelling.Wir haben daher beantragt, einen „Elektrifizierungsplan“ für das Donautal auszuarbeiten und diesen mit den Mitgliedern von Donautal Connect diskutieren.