Navigation und Service

Springe direkt zu:

Theater-Neubau beschlossen (17.07.2019)

Logo des Theaters Ulm

Mit 30 zu 7 Stimmen hat der Gemeinderat den Weg frei gemacht für einen Neubau eines Technik- und Probengebäudes am Ulmer Theater. Darin sollen auch Räume für das Kinder- und Jugendtheater entstehen. Nicht in Frage gestanden für uns der Neubau an sich, weil das Orchester schlicht aus Gründen des Arbeitsschutzes einen Proberaum benötigt, der groß genug ist, damit der Schalldruck nicht übermäßig wird. Keine einheitliche Position konnten wir in der Frage finden, ob auch die Räume für die Kinder- und Jugendtheater im Neubau entstehen sollen.

Die GRÜNE Fraktion stand dabei vor einer schwierigen Abwägung: einerseits ist es eindeutig, dass die Räume im Alten Theater nur bedingt geeignet sind. Andererseits sind städtische Mittel begrenzt, und der Sanierungsstau an den Schulen evident. Für Richard Böker, Michael Joukov-Schwelling, Doris Schiele, Lena Christin Schwelling und Wolfgang Stittrich überwog die Notwendigkeit, ein zeitgemäßes Kinder- und Jugendtheater anbieten zu können. Für Denise Elisa Niggemeier, Sigrid Räkel-Rehner und Annette Weinreich waren die Ausgaben vor dem Hintergrund des Sanierungsstaus an Schulen nicht zu rechtfertigen